Hausgebärdensprachkurs für Eltern und Kind

 

Neben normalen DGS-Kursen biete ich auch den Hausgebärdensprachkurs für hörgeschädigte Kinder und deren Eltern an. Wie verschiedene Studien der Universität Hamburg und der Humboldt Universität zu Berlin belegen, ist es für hörgeschädigte Kinder bereits in einem sehr frühen Lebensalter wichtig neben der Lautsprache, Gebärdensprache zu erlernen.

 

Mit der Benutzung der bilinguale Sprache (Lautsprache und Gebärdensprache) hat das Kind eine positive, kognitive, soziale und psychische Entwicklung. Parallel ist es wichtig, dass auch die Eltern Gebärdensprache lernen, um mit dem Kind besser und reibungslos kommunizieren zu können.

 

Mehr Infos können Sie unter Homepage des Deutsche Gehörlosen-Bundes und unter die Seite von Karin Kestner einsehen.

 

Durch das Urteil des Sozialgerichts Dresden muss das Sozialamt ihres Wohnortes die Kosten für den Hausgebärdensprachkurs übernehmen. Dennoch ist derzeit leider noch mit einer erstmaligen Ablehnung zu rechnen. Reichen Sie einen Widerspruch ein, wird diesem erfahrungsgemäß stattgegeben. Genauere Informationen hierzu und ein Antragsformular (Muster) finden Sie auf der Seite von Karin Kestner.

 

Meine Aufgabe:

 

- Individueller, auf das einzelne Kind angepasster und lautsprachloser Kurs für Kleinkinder (Vokabeln, Spielen, Basteln etc.)

 

- Vokabelhefte und Vokabelposter (nach Kind-Fotoaufnahme), ggfs. Videoaufnahme

 

- Gebärdensprachkurs für Eltern und andere Angehörige (Geschwister, Großeltern)

 

Für ein erstes Kennenlernen komme ich gerne mit einem Gebärdensprachdolmetscher zu Ihnen. Gerne unterstütze ich Sie hierbei auch im Antragsschreiben und stehe Ihnen kompetent und beratend zur Seite.

 

Zudem biete ich Ihnen eine erste kostenlose Doppelstunde an, um mich besser kennenzulernen.

 

Keine Zögern, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!

 

GEPETE

Helga Hopfenzitz

Elbestraße 15

53919 Weilerswist

info@gepete.eu

Website: gepete.eu

Impressum

AGB

Kontakt